Programm/Vorträge

Auch 2017 haben wir wieder interessante Themen, die in den Multimediavorträgen aufgegriffen werden. Von Tasmanien bis zum Top End, für 4WD-Fans und auch für Dinosaurierfans ist was dabei. Viel Spaß dabei !

Die Reihenfolge der Vorträge und die
Anfangszeiten finden Sie unter Zeitplan.

  • Canningstock Route

    Der Trip Deines Lebens: Canning Stock Route Sie gilt als härteste und längste Piste Australiens und wird gern auch als „Eiger-Nordwand“ für Allrad- und Offroad-Enthusiasten bezeichnet: die Canning Stock Route (CSR) in West Australien. Sie bietet Outback und Abenteuer pur. Auf der rund 2.000 Kilometer langen Strecke werden knapp 1.000 Dünen überquert, drei Wüsten und mehrere Salzseen passiert. Je nach Reisezeit herrschen Temperaturen von 45 Grad und mehr. Und die Chancen stehen gut, die Einsamkeit der australischen Weite allein zu genießen. Nicht mehr als 1.500 Besucher werden jährlich gezählt....

  • Der Dinosaur Trail

    Jurassic-World auf dem 5. Kontinent - der Australia's Dinosaur Trail Folgt uns auf den Spuren der prähistorischen Kreaturen, die einst dieses alte Land durchstreiften. Australiens Dinosaurier-Trail umfasst die Städte Richmond, Hughenden und Winton, die alle ihre eigenen einzigartigen Dinosauriergeschichten erzählen. Winton ist als "Heimat" der australischen Busch-Poesie bekannt. Qantas, Australiens nationale Fluggesellschaft wurde im November 1920 hier gegründet. Das älteste Geschäft, das Corfield- und Fitzmaurice-Gebäude, einst Wintons General Store, könnte man selbst bauhistorisch als Dinosaurier bezeichnen. Im Osten von Winton am Matilda Highway beginnt unsere Reise durch das australische Zeitalter der Dinosaurier, die Heimat der weltweit größten Sammlung australischer Dinosaurierfossilien. Wir besuchen ein Dinosauriermuseum und begegnen 'Banjo', Australiens größter fleischfressender Dinosaurier. 3.300 Fußspuren, von fast 200 einzelnen Dinosauriern erzählen uns eine Geschichte von ein paar verhängnisvolle Momente, die sich vor ca. 95 Millionen Jahren im heutigen Lark Quarry Conservation Park auf der Winton-Jundah Road abgespielt haben In Huhgenden folgen wir den Windmühlenschildern durch die Straßen zum Flinders-Discovery-Center. Hier treffen wir auf 'Hughie', den sieben Meter langen Muttaburrasaurus. Das Kronosaurus Corner Fossil Center in Richmond auf der Goldring Street in erster Linie den Meeresreptilien bestimmt. Allerdings ist Kronosaurus Corner auch die Heimat von Australiens am besten erhaltenen Dinosaurier-Skelett.

  • Australiens Top End

    Im Rahmen einer 6 monatigen Rundreise durch Australien haben Elvira und Dieter Wolff auch das Top End bereist. Das Besondere an dieser Reise war, das sie in der Wet-Season den Norden bereist haben. Trotz der allgemein bekannten, wetterbedingten Strapazen hat es sich gelohnt das Gebiet in dieser Zeit zu bereisen. Die Landschaft und insbesondere der Kakadu Nationalpark bieten in dieser Zeit einzigartige Einblicke in die Natur. Neben dem Kakadu Nationalpark gehören zum Top End die Städte Darwin und Katherine sowie der Litchfieldpark, Daly Waters und der Nitmiluk Nationalpark (Katherine Gorge).

  • Tasmanien

    Down Down Under - Tasmanien – eine Insel am anderen Ende der Welt Tasmanien lockte Regine und Eugen ein zweites Mal, da konnten auch die 30 Stunden Anreise über Singaore und Melbourne nicht abschrecken. Dieses Mal wollten sie aber nicht mit dem Bus reisen, sondern alleine alte, neue und unbekannte Plätze aufsuchen. Neu waren für die Beiden z.B. Mt. Wellington, der Bathurst Market am Sonntag. Der Mount Field NP war eine Erinnerung an eine Reise 2003. Von hier folgten sie der Ihnen bekannten Route vorbei am Tarraleah Kraftwerk und am Lake St. Clair nach Strahan an der Westküste. Im historischen Ormiston House waren sie sehr hübsch untergebracht. Natürlich durfte die Gordon-River-Cruise mit Besuch von Sarah Island nicht fehlen . Weiter ging es zum Cradle Mountain NP, in dem Regine und Eugen den Dove Lake dieses Malt bei schönstem Sonnenlicht bewundern konnten. Es waren auch viele Tiere zu sehen (Wombats, Pademelons u.a.). Die nächste Etappe brachte sie, mit Stopps in Sheffield und Launceston, zur Freycinet Lodge im gleichnamigen NP.