Canningstock Route

Der Trip Deines Lebens: Canning Stock Route

Sie gilt als härteste und längste Piste Australiens und wird gern auch als „Eiger-Nordwand“ für Allrad- und Offroad-Enthusiasten bezeichnet:
die Canning Stock Route (CSR) in West Australien. Sie bietet Outback und Abenteuer pur. Auf der rund 2.000 Kilometer langen Strecke werden knapp 1.000 Dünen überquert, drei Wüsten und mehrere Salzseen passiert.
Je nach Reisezeit herrschen Temperaturen von 45 Grad und mehr. Und die Chancen stehen gut, die Einsamkeit der australischen Weite allein zu genießen. Nicht mehr als 1.500 Besucher werden jährlich gezählt.

Es ist zugleich eine Reise in die Vergangenheit: Die CSR ist eine alte Viehtreiberpiste von Halls Creek in den Kimberleys nach Wiluna, ca. 800 Kilometer nordöstlich von Perth. Auf der Route werden 51 historische Brunnen besucht, die Anfang des 20. Jahrhunderts angelegt wurden. Denn seinerzeit sollte Vieh durch das Outback Westaustraliens getrieben werden. Reisende sind vollkommen auf sich allein gestellt: Unterwegs gibt es nur einen Versorgungspunkt. Eine sorgfältige Planung ist somit Pflicht. Und entsprechend umfangreich ist die Ausrüstung. Pro Person müssen bis zu 140 Liter Mineralwasser und Lebensmittel für drei Wochen mitgeführt werden. Jeder Geländewagen ist mit zwei Reservereifen, Seilwinde, 180-Liter-Tank, Spritkanistern und zusätzlichem Equipment ausgestattet. Für den Fall der Fälle steht ein Satellitentelefon zur Verfügung.

Sechs Abenteurer, darunter Ihr Referent, haben 2007 die Tour erfolgreich gemeistert. Begleiten Sie die Gruppe bei ihrer expeditionsartigen Reise ins wahre Outback Australiens.

Der Vortrag erinnert an das 110jährige Bestehen dieser legendären Piste
- pünktlich zum zehnten Jahrestag der Tour der sechs Deutschen!